God Eater 11

Lindow ist mit Schwester und anderen God Eatern im Gepäck losgezogen, um die Apparate zu kontrollieren, die vor zwei Folgen aufgestellt wurden. Leider haben sie keine großen Auswirkungen gehabt. Das ist auch völlig erwartbar, weil man sonst keinen Grund für eine Spiel-Fortsetzung hat. Aber wem sag ich das?

Tsubaki will kurz allein mit Lindow sprechen. Sie weiß, dass er sich hautnah Aegis angesehen hat und fragt ihn danach. Lindow sagte, dass es nichts besonderes wäre. Wie dem auch sei, beide befinden sich in einem Gebäude, in dem die beiden früher gelebt haben müssen, denn Lindow kommentiert, dass sie mal wieder „Zuhause“ seien. Und Lindow sagte ihr indirekt, dass sie keine weiteren Fragen zu Aegis stellen sollte, weil die anderen sie noch brauchen. Wie mir scheint, weiß Lindow, dass seine Tage in Fenrir gezählt sind. Weil er in Aegis herumgeschnüffelt hatte, will Johannes Schicksal ihn ausschalten. Und weil er seine Schwester nicht hineinziehen will, gibt er keine Antwort.

Fenrir hingegen hat alle God Eater zusammengetrommelt, um ein bisschen auf die Kacke zu hauen.

god-eater-11-00000.png

Flashback! Oh, das hatten wir lange nicht. Paylor und Johannes hatten Experimente an Mäusen durchgeführt, die nicht viel geholfen hatten. Johannes will an den Plänen festhalten, Paylor ist dagegen. Paylor glaubt schon, dass der Bias Factor das einzige Mittel ist, um gegen Aragami zu bestehen, aber er will das Problem lieber von einer anderen Sichtweise betrachten. Johannes will aber nicht warten. Wahrscheinlich ist das ein Ereignis, das vor der Geburt seines Shinigami-Sohns stattgefunden hat. Paylor sagt ihm ab und geht.

Flashback Ende. Nun Besprechung mit Lindow und Team. Er klärt seine Leute darüber auf, dass sie immer noch nicht am Ziel sind. Die Menge ist betrübt. Dann sagt er, dass er aber eine Neuigkeit hat. Die Menge ist gespannt. Alisa gehört wieder zum Team. Ich: Möp.

Alisas Angst wurde weghypnotisiert. Zusätzlich hat sie das Lindow-töten-Feature bekommen. Dann gibt es eine Großraumbesprechung mit Tsubaki. In der Menge sitzen auch die Neuankömmlinge der anderen God-Eater-Stationen. Unter ihnen sitzt auch der eine Typ aus dem zweiten Spiel, den ich nicht leiden kann.

god-eater-11-00032.png

Tsubaki ruft Namen auf und verteilt Aufgaben. Lindow. Lindow nominiert Lenka. Tsubaki ist einverstanden. Lenka nimmt an. Lindow will Team A anführen, während Lenka die Befehle koordiniert. Zwar meinte Lindow, dass er den langweiligen Job an Lenka abgibt, aber er hat sich selbst die Deathflag gesetzt. Denn wie nicht zu vergessen ist, ist Alisa in seinem Team und sie haben ein Vajra vor Augen. Und Alisa wurde darauf hypnotisiert, dass Lindow ein Pita ist und sie ihn töten soll. Und wo Vajra ist, ist Pita nicht weit. Wahrscheinlich hat Lindow den kleinen Lenka extra in diese Position katapultiert, damit er nicht zu sehr in den Gebrauch des Bias Factors kommt, was im Rückkehrschluss ein längeres Leben für Lenka bedeutet. Es ist auch denkbar, dass Tsubaki ihren Bruder nicht aufs Schlachtfeld schicken wollte, um ihn in Sicherheit zu wissen. Dann hat er ihr aber einen Haken geschlagen.

Lenka darf zum Abendessen zu Kouta und seiner Familie. Dann gibt es eine Trainingseinheit mit den Schusswaffen. Kouta fragt Sakuya, ob sie ihn etwas zu den Waffen beibringt. Lindow hatte ein Chat mit Sakuya, der nicht viel gebracht hat. Sakuya will Lindow beschützen. Und Lindow sagte ihr, dass er Lenka im HQ lässt, weil er etwas sichergehen will. Koutas Ziel ist es, seine Familie zu beschützen. Während alle ihre Sozial-Links skillen, läuft im Hintergrund ein melancholisches Lied. Kouta bemerkt, dass Lenka erwachsener wirkt. Und schaut mal, wohin der Kompass zeigt.

god-eater-11-00033.png
You show me the way~

Mission Start. Die Helikopter fliegen den unterschiedlichen Zielen entgegen.Lindow setzt sich zu Lenka, der zusieht, wie die anderen arbeiten. Lindow muss eigentlich auch bald los, hat aber noch etwas Zeit übrig. Lenka übergibt ihm den Kompass und bedankt sich. Lindow nimmt an, dass Lenka seinen Weg gefunden hat, wirft ihm aber den Kompass zurück mit den Worten:

god-eater-11-00034.png

So wie das Cape, wird auch der Kompass von Familienmitglied zu Familienmitglied weitergegeben… (ich glaube immer noch an eine Verwandschaft von Lenka zu Lindow und Tsubaki). Mir ist vorher dieses offensichtliche nie aufgefallen, weil ich das Spiel kenne und mir Lenkas Hintergrund nicht bekannt war. Dann geht es los mit der Operation.

Flashback! Wie passend ist das denn? Wir sind am Geburtsbett von Johannes‘ Frau. Sie hat von Paylor einen Glücksanhänger bekommen. Schade, dass er ihr nichts bringen wird. Sie gibt ihn an Johannes weiter. An ihrem Hals sind Flecken von den Oracle Cells zu sehen. Wahrscheinlich hat Soma nicht seine Mutter umgebracht, sondern sie war durch den Bias Factor so sehr geschwächt, dass sie die Geburt nicht überlebt hat. Aber das sind nur Hypothesen.

Zurück zum wichtigen. Der Beschuss ist abgeschlossen und alle machen sich bereit zum Close-Combat.

god-eater-11-00035.png

Wie die alle aus dem fliegenden Helikopter springen und wie Einsen auf den Füßen landen. Woow. Dann machen sie etwas, dass Lenka herausgefunden hatte. Indem sie einen Bias Factor in die God Arc injizieren, wird diese noch stärker. Dadurch ist es um Längen einfacher, den Core aus den Aragami zu ziehen.

Flashback! Hatten wir nicht schon genug von der Sorte! Im Kreissaal kriegt Johannes‘ Frau das Kind. Die Oracle Cells fressen sie aber immer weiter auf. Weil sie nicht gebären kann, entscheiden sich die Ärzte, ihr den Bauch aufzuschneiden. Nach dem ersten Schnitt explodieren die Oracle Cells in ihr und Flashback Ende.

Johannes aktiviert auf seinem Bildschirm eine Maschine und die Aragami wenden sich von den God Eatern ab und laufen nach Nordwesten. Und wohin lotst Johannes die Monster? Zum Damm, den Lindow so lange beschützt hat.

Lindow fragt an, den Aragami zu folgen und bekommt die Bestätigung. Er soll aber vorsichtig sein. Er übergibt Sakuya das Kommando.

god-eater-11-00036.png
Deathflag war selten offensichtlicher.

Als Lindow den Katzen folgt, wird er auf ein Wäldchen aufmerksam. Und die Vajra laufen darauf zu.

Flashback! Von der Explosion wurde Johannes niedergeworfen und gerade kommt er wieder zu sich. Die Einrichtung ist zerstört und mit Blut bespritzt. Ein lebendiges Oracle Cell bewegt sich auf ihn zu und er hält schützend die Arme vor sich. In der einen Hand hält er den Glücksbringer, der als Schild dient. Paylor hat irgendwas mit dem Anhänger angestellt, sodass er die Oracle Cells abwehrt. Das hätte bedeutet, dass die Frau die Geburt überlebt hätte, wenn sie den Glücksbringer behalten hätte. Das Baby ist am Leben (war zu erwarten) und die Frau ist zu einem fleischähnlichen Etwas zusammengeschmolzen. In ihr leuchtet ein blauer Edelstein. Flashende.

Johannes gibt über Telefon bekannt, dass es beginnen soll. Dann ist Lindow nicht mehr auf dem Schirm. Die Aragami laufen plötzlich in seine Richtung. Die anderen Aragami greifen Team A an, sodass sie ihm nicht folgen können. Der Apparat reagiert nicht richtig und lockt noch mehr Aragami an.

Tsubaki will Lenka schicken. Seine God Arc wird vorbereitet.

god-eater-11-00037.png

Im Untergrund wartet schon Pita…

Nichts vom Spiel zum Zeigen. Alles Anime-only.

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s