Attack of Tako

Mir hat schon die Episode davor nicht zugesagt, aber nun ist es offiziell: „Suisei no Gargantia“ macht etwas richtig, was andere Rape-Shows falsch machen. Anstatt den Tentakelrape in einer Episode zu behandeln und danach zu anderen perversen Spielchen übergehen, ist dieser Tentakelrape in Gargantia das zentrale Thema (neben in die Luft gestreckten Ärschen, versteht sich).

vlcsnap-00001Ich finde, es ist eine angenehme, wenn auch blödsinnige Idee, Aliens als Tintenfische zu deklarieren. Zwar sind diese Tiere abstoßend anzusehen und ähneln einer nicht-menschlichen Lebensform, trotzdem sind die Tintenfische neben anderen Meerestieren und -früchten in Japan sehr beliebt, dass es keinen Sinn macht, diese Lieblinge der Japaner als Feinde der Menschheit zu bezeichnen. Da Urobuchi in dieses Scenariokonzept verwickelt ist, kann man wohl darauf schließen, dass er durch die „Attacke der Tintenfische“ irgendeine Gesellschaftskritik anmaßen möchte.

Lasst die Tintenfische in Ruhe. Sie werden später ins All kommen und die Menschheit dezimieren, bis es nur noch wenige an der Zahl gibt, die sich gegen diese Übermacht wehren und deswegen eine Gesellschaft aufbauen, die auf anderen Normen beruht, die aber deswegen auch besser strukturiert ist und deswegen eine bessere Lebensqualität für alle im Weltall lebenden Lebensformen hervorruft (außer bei den Tintenfischen, die sind feindlich gesinnt und dürfen nichts vom Kuchen abhaben). Esst keine Tintenfische mehr, deren Rache wird grenzenlos sein.

Obwohl nun diese Tintenfische die „Götter“ der auf dem Wasser lebenden Menschen sind, gibt es dennoch diese Tintenfische als essbare Spezialitäten in Restaurants zu kaufen. Dies soll wohl auch eine Gesellschaftskritik sein oder einen Plottwist andeuten, weil die Tintenfische wahrscheinlich diese „unstrukturierte Gesellschaft von einfältigen Menschenaffen“ bald angreifen werden. Egal, wie sich nun die Leute vom Schiff verhalten werden, die Tintenfische werde Rache üben. Und es wird Tentakelrape geben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Attack of Tako

  1. Nicht wenn wir ganz still in einer Ecke kauern und die Luft anhalten, dann lassen sie uns einfach in Ruhe.

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s