Statt Arata will ich lieber Arata…

„Arata Kangatari“ ist mir in manchen Sachen schon suspekt. Die Handlung ist so seltsam und der Animestil geht mir nicht rein. Was da passiert, ist so surreal. Aber etwas bestimmtes an der Serie gefällt mir nicht.

vlcsnap-00003

Dieses ganze Setting dreht sich hauptsächlich um den weinerlichen Nichtskönner, der in die fremde Welt gefallen ist. Der Gleichnamige Held, der mit dem Arata die Plätze getauscht hat, bleibt als Alleinstellungsmerkmal zurück, der daran erinnert, dass es ihn auch gibt.

Dabei sollte er mehr Screentime bekommen, denn er ist um einiges besser und gutaussehender. Er st das Herz der Serie, hat einen bedeutend besseren Charakter und ist um Längen cooler.

Wenn ich so darüber nachdenke, sollte es keinen Helden geben, sondern nur coole Typen. Das ist erinnert zwar an ein Otome-Game, aber wenn das Konzept richtig durchgezogen wird, könnte das um einiges besser werden, als irgendwelche Schwachmaten hinzusetzen, die nichts alleine können und ständig vor Monstern weglaufen, weil sie nichts können und zu wenig Selbstbewusstsein haben.

Der andere Arata scheint nämlich alles richtig zu machen. Er löst ohne große Anstrengungen die Probleme, denen der andere Arata davonrennt. So einem „wish fullfilling guy“ will ich lieber sehen, als den anderen. Weicheier sind mir zuwider.

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s