Valvrave Simulcast

Auf MAL habe ich grade gesehen, dass eine zweite Staffel geplant ist. Holy shit, it’s tuna! Das ist nun unerheblich, will ich doch eigentlich über den Simulcast in meiner abgespackten Sprache schreiben, die keiner lesen möchte. Ich bin ja nichts Wert und alles was ich fabriziere,  kann man streichen.

Komme ich  erst mal zum Service: Irgendwo hatte ich letzte Woche gelesen, dass man eine Kreditkarte zum Bezahlen braucht. In Peppermints AGB steht das zwar drin, aber Paypal hat dann doch gereicht. Mein Vimeo-Account war auch schnell generiert, und vielleicht 2 Minuten nach dem Kauf hatte ich das gute Stück an Video auf meinem Vimeo freigeschaltet. Ich will damit sagen, dass alles schnell und reibungslos ablief. Ob es nun „Vorbestellungen“ gibt, habe ich mich nicht weiter befasst.

Der Preis ist, wie schon andere vor mir sagen, gegenüber Crunchyroll noch teuer, aber wenn sich Simulcast in Deutschland etabliert hat, könnte es durchaus bessere Geschäftsmodelle geben. Jedoch ist der Preis verglichen mit einer DVD günstig; wenn ich in einem Monat 4 Episoden zu 2,50 kaufe, bin ich da bei 10 Euro. Zum Vergleich kostet das Madoka Magica Volume 1 mit 4 Episoden bei Amazon aktuell 19,99 Euro. Ich habe da also um Längen gespart. Ich muss da aber auch nicht in  DVD-Hülle und Druckkosten investieren.

Natürlich gibt es das Video nur für 7 Tage. Aber wer schaut sich denn Serien immer wieder an? Das ist doch eher die Ausnahme. Und – wie ich schon sagte – gibt es vielleicht in der nächsten Zeit bessere Angebote.

Nun noch ein paar Worte zu der Qualität: Die war auf einer Skala von 1 bis 10 ein leichtes naja. Weil ich dem jungen Unternehmen nicht die Rechte klauen möchte, gibt es nur einen Screenshot, der genau das rüberbringt, worauf ich hinaus will. Hier das Bild (über Valvrave will ich mich nicht auslassen, ein Episodenreview gibt es bestimmt an anderer Stelle).

Bildschirmfoto vom 2013-04-12 20:00:52Dass das Bild keine HD-Qualität hat, liegt bestimmt nur am Vimeo-Benutzeraccount. Aber das ist hier nicht entscheidend. An der Übersetzung habe ich nichts auszusetzen, auch nicht, dass das Ending nicht übersetzt wurde (macht Crunchyroll auch nicht). Aber der Untertitel blendet meistens zu spät ein. Es handelt sich zwar nur um Sekunden, aber es fällt richtig auf. Die Abblendungen des Textes ist dementsprechend auch später.

Außerdem gibt es (unter anderem auch in dem Bild zu sehen) Passagen, wo zwei Leute aufeinander folgend reden und die Textteile übereinander liegen; oberhalb der erste gesprochene Teil, darunter der zweite. Solche Art von Schreibweise kommt mir sonst nur unter, wenn parallel geredet wird. Und die meisten Stellen, die so gelöst wurden, hätten nicht so gemacht werden müssen, weil zwischen den Dialogen genug Pause war. Ich finde das nicht schlimm, aber erwähnenswert.

Auch war die zweite Hälfte des Videos kurz unterbrochen, ich hatte einen schwarzen Bildschirm und mich gefragt, ob mein Laptop kaputt ist. Dann lief das Bild doch weiter, aber der Ton spielte später ein (was mich nicht so gestört hat, weil ich schon schlimmeres erlebt habe). Aber an manchen Stellen wirkte das unnatürlich. Besonders störend war es, wenn ich gesehen habe, dass Leute zu Boden fielen, aber die Pistolenschüsse später einsetzten.

Jetzt noch etwas zum Schluss:
Preis ist günstig.
Qualität in Ordnung, aber verbesserungswürdig.
Service spitze.

 

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s