[Animangathon] Welcome to the NHK! 04 + 05

Episode 4: Welcome to the new world

Charakter-/Plotentwicklung:

Ich will nicht behaupten, dass nichts passiert ist, aber für den Plot war nichts entscheidendes dabei. Der Held wird über die Fanbase aufgeklärt und was man braucht, um in der Erogewelt zu bestehen. Wenigstens wurde mit einem guten Cliffhanger geendet. Von den Charakteren habe ich nicht viel zu beanstanden. Die sind wie eh und je, der Held entwickelt sich stetig zu einem Otaku.

Bewertung: 3/5

Zufriedenstellung:

Es war zwischendurch sehr lustig und real. Zu beanstanden hätte ich da nur die Stelle, an der der Held die Hauptfigur des Eroge vorstellt und der Freund darüber begeistert ist. Wie kann ein Alien gleichzeitig ein Roboter und ein Geist sein? Die Vorstellungskraft von Menschen ist manchmal unnatürlich. Jedenfalls habe ich heute gelernt, wie ein guter Eroge aufgebaut werden musst und wie die Fanbase funktioniert und wieso es Maid Cafes gibt.

Bewertung: 3/5

Gesamt: 6/10

 

Episode 5: Welcome to the counseling

Charakter-/Plotentwicklung:

Diese Episode war nun sehr ansprechend, doch dazu sage ich alles in der Zufriedenstellung.Was ich hier nun erwähnen werde, ist die Vorstellung eines neuen Charakters. So neu ist sie zwar nicht, sie wurde in anderen Episoden schon gezeigt, doch damals war sie nur präsent und nicht für die Handlung entscheidend. Nun aber kommt sie wieder. Als Tablettenjunkie und überzeugt durch ihre verquere Art, den Helden Hilfe zu suchen. Ich meine, sie sprang nicht auf und sagte „Geh zum Arzt!“, sondern „Ich habe das schon erwartet.“ Durch ihre verständnisvolle Art bringt sie den Helden einfach dazu aufzugeben und zu Misaki zu rennen. Misaki ist aber immer noch ein unbeschriebenes Blatt.

Bewertung: 5/5

Zufriedenstellung:

Yeah, Eroge ist vorbei. Gut, okay, das wird immer noch laufen, aber vielleicht nicht mehr so im Vordergrund liegen. Denn dadurch, dass Misakis „ich will dich retten, oh großer hikikomori“-Vertrag hat sich der Eroge sozusagen endmateralisiert. Die Story rennt jetzt nicht mehr im Kreis, sondern hat ein festes Ziel. Misakis Bemühungen, den Helden mit „Freud/Jung für Anfänger“ zu heilen, war etwas gut tief gegriffen, sodass der Held seine Späße mit ihr getrieben hat. Doch ich fand es etwas merkwürdig, dass er sofort die Bedeutung der Symbole „Schlange“, „Gewehr“ usw. wusste. Aber so sind die Männer, immer etwas perverses im Gedächtnis.

Bewertung: 4/5

Gesamt: 9/10

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s