High School Boys brauchen kein moe

Was mich an dieser Comedyserie fasziniert hat, ist (neben den manchmal gut durchdachten Witzen) die „andere“ Darstellung der Frauen. Mir sind bis jetzt schon einige Serien untergekommen, in denen Frauen als „stark“ dargestellt werden, aber „Danshi Koukousei no Nichijou“ macht das auf einer anderen subtileren Schiene.

Erinnert Ihr euch noch an das eine Kapitel, wo sich ein Junge und ein Mädchen so sehr streiten, dass sie in den Fluss fallen? Beide sind klitschnass, aber das ist egal. Dem Mädchen wird keine Beachtung geschenkt. Dabei ist es doch im Zeitalter des moe das wichtigste, wenigstens einmal das Mädel in durchweichter Kleidung zu zeigen. [/ironie]

Sowas läuft durch die ganze Serie. Mädchen sind nicht niedlich, sondern schnaufende, brüllende, besserwisserische, gemeine Wesen und die Jungs sind sowohl nett als auch verrückt.

Dies geschieht aber leider nur auf der Comedyseite. „Danshi Koukousei no Nichijou“ ist sozusagen die Parodie zum moe. Aber mehr schafft es auch nicht. Man kann es drehen und wenden, man kann die  Serie weder ernst nehmen, noch davon ausgehen, dass jetzt ein Ruck durch den Animemarkt geht.

Nun will ich nicht solche unweiblichen Mädchen im Anime sehen, aber so einen Rückgang des moe und des Fanservices in TV-Serien würde ich schon unterstützen.

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s