[Bewertung] Dog Days

Wenn ich schon etwas anfange, dann beende ich es auch. Es ist eher selten, dass ich etwas droppe, weil es mir nicht gefällt. Deswegen bringe ich auch jetzt „Dog Days“ zum Ende. Und zwar in einer anderen Aufmachung, als es eigentlich geplant war. Aber es ist wirklich besser so, weil ich nicht so viel Zeit habe, um die restlichen Episoden sehr genau zu reviewen. Es sind nämlich noch ganze 6 Stück, die mir fehlen und die Serie ist schon seit einer Season abgeschlossen. Deswegen ist nun alles zusammengefasst in diesem Beitrag zu finden. Dazu gehören in dieser Reihenfolge: Episodenbewertung (13-1), Gesamtbewertung.

Weiterhin habe ich ab jetzt festgelegt, dass meine Episodenreviews anders aufgebaut werden, damit ich weniger Zeit brauche, um eines zu schreiben. Es ist alles zu meinem besten. Und natürlich auch für den Leser, denn er muss nicht mehr viel lesen.

Episode 13

Plot-/Charakterentwicklung: Es wäre mir lieber gewesen, wenn die Episode nur die Hälfte an Zeit verbraucht hätte. Der erste Teil war über den Helden in Biscotti, und der andere über den Helden in Japan. Als Abschluss kann man sich das noch ansehen, aber besonders wichtig war es nicht. 0

Zufriedenstellung: Alle heulen. Aber der Held darf wiederkommen. Dafür wurde gesorgt. Nein, danke. Die zweite Staffel ich nicht nötig. Komischerweise war die Animation in dieser Episode etwas besser. 0

Gesamt: 0

Episode 12

Plot-/Charakterentwicklung: Immer nur noch Slice of Life, mit der Ausnahme, dass Ricotta den Weg erfahren hat, um Cinque nach Hause zu schicken. Einzig ein paar Bedingungen gibt es. Eine davon ist, das Cinque nichts in die richtige Welt mitnehmen darf. Dazu zählen auch Erinnerungen und Erfahrungen. Das macht Ricoota traurig. Ob es einen nobleren Grund gibt, wird wieder nicht erzählt.  0

Zufriedenstellung: Obwohl Cinque weiß, dass er nichts nach Hause mitnehmen kann, lässt er sich nicht anmerken, dass ihm das Sorgen bereitet. Und das macht er so gut, dass es wirklich so aussieht, als wäre alles in bester Ordnung. Das kotzt mich an. Kann ich nicht an dieser Stelle irgendein High-Drama mit Gedankengängen darüber, was ihm alles fehlen wird, wenn er Zuhause ist, bekommen? Ricotta verzieht wenigstens noch traurig das Gesicht, aber Cinque lächelt die ganze Zeit… 0

Gesamt: 0

Episode 11

Plot-/Charakterentwicklung: Ich hatte Recht mit der Annahme, dass nicht mehr viel passieren kann. Diese Episode hat keine Existenzberechtigung. Es gab etwas Infodumping und die restliche Zeit waren die Protagonisten mit Essen beschäftigt. Es war zwar noch cool, wie gleich am Anfang Oyakata das böse Schwert vernichtet hat, aber wenn ich daraufhin die Prinzessin beim Singen zusehen kann, vergeht mir die Lust wieder. 0

Zufriedenstellung: Die singende Prinzessin kann ohne CG nicht auskommen… Sehr schön. Slice of Life von seiner tollen Seite: Ich habe Hunger gekriegt, als ich den Protagonisten beim Essen zusehen musste… Diese null Punkte hat sich diese Episode wirklich verdient. 0

Gesamt: 0

Episode 10

Plot-/Charakterentwicklung: Null Charakterentwicklung, dafür wird der Cliffhänger ganz passabel aufbereitet. Irgendwie wird ein versiegeltes Monster befreit, dass König Leo verletzt und die Prinzessin einsaugt. Der Held und Eclair fliegen mit dem Gleitboard interher. Die zweite Hälfte ist voller Drama, aber das Monster wird besiegt. Yaaaay, victory! 2

Zufriedenstellung: Die bluten! Die bluten! Es fließt mal richtig Blut und es gibt keine Pelzkügelchen. Liegt nur daran, weil der Schutzschild geschwächt ist, aber who cares? Das Drama der zweiten Hälfte hätte man kürzen können, um dafür das Kämpfen auszudehnen. Doch nun, da das Monster besiegt ist, sind alle Probleme gelöst (aus Cinque’s „will-nach-Hause-Problem). Was soll denn jetzt noch in den letzten drei Episoden passieren…? 2

Gesamt: 4

Episode 09

Plot-/Charakterentwicklung: Es folgen langweilige Kämpfe gegen Fußvolk, dass nach einem Schlag schon den Fellknäulbonus besitzen. Zwar gibt es einen Mann-gegen-Mann-Kampf zwischen zwei Generälen, aber der wird nur angedeutet. Herrlich, wenn ich weiß, dass es einen epischen Kampf gibt, ich diesen aber nicht ansehen darf. Darf man dafür Ricotta in Unterwäsche sehen, was ich natürlich nicht verzeihen kann. Die feindliche Burg wird gestürmt und apropos, ein Sturm zieht auf. Prinzessin stellt König Leo zur Rede, aber die Plattform wird zum Himmel gesogen und ein Energieball erscheint. 1

Zufriedenstellung: Die Kamera ist diesmal wirklich grauenhaft. Es wird ständig zu irgendwelchen Schauplätzen gesprungen, aber nirgendwo steht der Fokus. Wie groß das Battlefield ist, ist weiterhin unklar. Und um allem die Krone aufzusetzen, muss auch noch Fanservice herhalten?! Mein Gott!! Die erste Hälfte ist so sinnlos wie Heu. 0

Gesamt: 1

Episode 08

Plot-/Charakterentwicklung: 50% sinnloses Zeug gequatsche und 50% Aufklärung der Handlung. Ich habe mich gelangweilt. 1

Zufriedenstellung: Die Schlacht hat zwar begonnen, aber so richtig ist es nicht dazu gekommen, höchstens hinter dem Vorhang, denn es war um so einiges wichtiger, die Handlung zu klären. 0

Gesamt: 1

Episode 07

Plot-/Charakterentwicklung: Die Kriegserklärung war schon in der letzten Episode klar. Der Slice-of-Life-Plot war wieder einmal unnötig. Wenigstens ist Gaul vernünftig geworden. 2

Zufriedenstellung: Die reden zu viel. Und dann auch über Zeugs, das niemandem interessiert. Und wenn es dann mal interessant wird, dann erzählt Yuki nicht einmal etwas über die tollen Schlachten mit Oyakata. Wieso wird Frisbee gespielt?! 0

Gesamt: 2

Episode 06

Plot-/Charakterentwicklung: Gab es kaum. Der Held ist so blöd wie eh und je, die Prinzessin moe blöd und alle anderen werden auch nicht besser. Eclair ist die buchstäbliche Tsundere, bei der kann man sowieso nichts ändern. Ein Cliffhänger war da schon und es gab Anzeichen für diese Veränderung, aber dieses development ist so dermaßen ausgesogen, ich finde es schon gar nicht mehr toll. Am Ende werden Held und Prinzessin trotz allem das Schicksal ändern. Wie, ist unwichtig. Sie werden es schaffen. 2

Zufriedenstellung: Die Animation ist grauenhaft, stelle ich heute besonders fest. Alles war dermaßen off topic (angeln, baden, reiten, reden), dass es höllisch langweilig war. 1

Gesamt: 3

Episode 05

Plot-/Charakterentwicklung: Kann man es als Charakterentwicklung bezeichnen, wenn König Leon sich Sorgen um die Prinzessin von Biscotti macht? Auf jeden Fall wird die Prinzessin ein wenig mehr charakterisiert und die anderen Charaktere (Gaul und Leon) kriegen mehr Substanz, auch wenn Gaul wie ein Idiot handelt. 1

Zufriedenstellung: Den Kämpfen zuzugucken hat wirklich mal Spaß gemacht, auch wenn der Schnitt wieder einmal grauenhaft war. Der Insert Song hätte echt nicht sein müssen, aber der wurde schon lange vorher angekündigt, deswegen war er nicht vermeidbar. Das Lied hingegen war zum fremdschämen. „Ich liebe dich“ ist wohl das beste Lied, dass eine Prinzessin dem Volk vorsingen kann. Im Volk gibt es sicherlich ziemlich viele Fanboys.  Ich verwette drei Groschen, dass die Prinzessin Shinku liebt. 3

Gesamt: 4

Episode 04

Plot-/Charakterentwicklung: Pfff, Charakterentwicklung wird überbewertet. Plot war auch wieder nicht vorhanden, aber die Handlung hat Sinn ergeben und war auch detaillierter aufgebaut. Ich hatte schon erwartet, dass Oyakata doch in die Schlacht eingreift. 2

Zufriedenstellung: Ich habe mal weniger Fehler gesehen und wenn man die Story akzeptiert, kann man die auch ertragen. Die Animation der Bewegungen war aber lächerlich und der Schnitt grauenhaft. 2

Gesamt: 4

Episode 03

Plot-/Charakterentwicklung: Am Ende wurde noch ein Pseudo-Cliffhanger-Plot geboten, der am Rande nicht sonderlich eindrucksvoll, noch storytechnisch relavant sein wird und nur dafür da sein wird, um irgendwelche Charaktere vorzustellen, die man schon im Opening sehen kann. Sowohl für Plot- als auch Charakterentwicklung ist dies nun ein großes Fail. 1

Zufriedenstellung: Was hat es nur mit den Fröschen auf sich? Haben die noch eine zentrale Bedeutung? Ich bezweifle es, aber ich frage mich trotzdem. Ein bisschen über das Spiel wurde aufgeklärt, doch das meiste war nervtötendes Slice-of-Life, dass mir völlig an die Nieren geht. Hat es schließlich weder Substanz, noch irgendeine Daseinsberechtigung. Es gab mehr Loli- und Fanservice, als mir lieb war und keine Anzeichen von Enjoyment meinerseits. Nur die Plotholes hielten sich bedeckt. 1

Gesamt: 2

Episode 02

Plot-/Charakterentwicklung: Es gab Charakterentwicklung: Shinku ist nicht nur ein Sportfreak, er ist auch dumm. Aber das war er von Anfang an, deswegen ist es keine richtige Charakterentwicklung. Von Plot habe ich auch nicht viel gesehen. Es ist das passiert, was ich erwartet habe, auch wenn es schlechter als meine Erwartungen war. Aber die ganzen Plotholes habe ich aufgezählt. 0

Zufriedenstellung: Ich bin mir bewusst, dass Fanservice bzw. auch Ecchi lustig sein kann. War es hier aber nicht. Zufriedenstellend war höchstens, dass die Regeln des Spiels und Spielfeld und Angriffstechniken erklärt wurden, obwohl es nicht sonderlich verständlich war. 1

Gesamt: 1

Episode 01

Plot-/Charakterentwicklung: Es ist die erste Episode, deswegen passiert noch nicht so viel, aber was mir bis dahin geboten wurde, ist schon die Höhe. Im Lände wird ein Spiel gespielt, dass nicht gewonnen werden kann und deswegen muss ein Held her. Stellt sich noch die Frage, was bei einem Sieg gewonnen wird. Ohne Preise geht kein Wettkampf zu Ende. Wahrscheinlich bekommt Shinku eine Fahrkarte nach Hause. Auch Shinkus Motive zu bleiben, sind fadenscheinig nobel. Schließlich kann er bei diesem Wettkampf mal ein wenig für seinen Wettkampf in der real world trainieren. 1

Zufriedenstellung: Ich glaube, man hat sich hier wirklich an Material von „Zero no Tsukaima“, „Final Fantasy“ und anderem bedient, um eine Story zusammen zu schustern. Was in den ersten 10 Minuten noch interessant wirkte, wurde später nur noch lächerlich. BGM gefallen jetzt noch, Animation teilweise bis gar nicht, Zeichnungen wirken nur bei Maincharakteren richtig gut und OP sowie ED sind klasse, aber nicht originell. Und noch was wichtiges: Der Held ist wirklich ein Held! Er wird so überpowert dargestellt, ich glaube, Biscotti hat in der nächsten Episode gewonnen und wird in den nächsten Episoden weiterhin gewinnen. Geliebtes Foreshadowing, du hast hier wirklich die 6 Richtigen gezogen. 1

Gesamt: 2

 

Gesamtbewertung: 1,8 von 10

 

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s