[Episodenreview] Dog Days #5

Dog Days Episode 5

Titel: Severe Battle! Mion Fortress!

Dog Days

Die Rettung der Prinzessin kommt in ihre entscheidende Phase.

Shinku und Gaul kämpfen gegeneinander. Genauso Eclair gegen die drei Entführerdamen. In dieser Serie sind die Bishounen unterbesetzt. Soll aber auch so sein…

Dog DaysUnd wieder gibt es Material für die Otakus. Kleine Mädchen mit Tierohren und im Badeanzug, die im Wasser planschen. Wozu dieses Standbild gut sein soll (außer Fanservice, of course), wissen nur die Geister (und nicht einmal die wissen es…).

Eclair ist sich bewusst, dass sie starke Gegner vor sich hat, die aber in den meisten Fällen sich sehr kindlich und dumm verhalten. Bevor ihr Kampf weitergehen kann, springen wir nun zurück zu Shinku, dort wird sicherlich etwas passieren.

Sowohl die Lanze von Gaul, als auch Shinkus Stab zerbrechen bei dem harten Schlagabtausch. Gaul freut sich darüber, denn ohne Waffe muss Shinku auf seine athletischen Fähigkeiten zurückgreifen. Selbstbewusst springt er vom Pferd Vogel und bereitet seine Spezialattacke vor. Die folgenden Angriffe kann Shinku abwehren, doch die letzte Attacke lässt beide in eine Mauer donnern. Trümmer und Staub liegen am Boden und oben liegt Gaul.

Dog DaysMännlich und sexy.

Shinku, die unter den Trümmern begraben liegt, sprengt sich wieder frei und gibt Gaul eine Standpauke darüber, dass er ihn nicht für besiegt erklären soll, nur weil er die royalen Spezialattacken abbekommen hat. Aber Shinku hat selbst auch eine Spezialattacke eingesetzt, wie die von der Überwachungskamera aufgenommene Rückblende zeigt. Apropos Kamera: Ich hasse Standbilder. Und falsch eingesetzte Chibis im Shounen ebenso wenig.

Dog DaysOder wenn diese Chibis Fange spielen und dabei nur im Kreis laufen. Wir sind hier nicht mehr im Kindergarten.

Shinku soll doch mehr aufpassen, dass er nicht so viel Blut verliert, denn da er nicht zu den Tiermenschen gehört, kann er sich nicht in den Wollknäul verwandeln.

Shinku hingegen ist sich nun bewusst, dass er unbesiegbar ist (das wusste ich schon vor drei Episoden) und setzt selbst nun seine Spezialattacke ein. Er will schließlich ihre Showeinlage nicht verpassen. Das bringt Gaul völlig aus der Fassung. Es wird ihm nun bewusst, dass er Mist gebaut hat.

Anstatt Gauls seelischen Schaden zu beobachten, schauen wir stattdessen nun zu Oyakata, die keine Probleme hatte die Truppen zu besiegen.  Nur der Hauptmann steht noch, aber er hat Probleme gegen Oyakata anzukommen. Ricotta erkennt aber eine Verstärkungstruppe, die immer näher kommt. Es ist König Leon. Alleine.

Wie es sich gehört, geht der Hauptmann vor ihrem Anblick auf die Knie und auch Oyakata begrüßt sie höflich?!Lässt sie aber nicht zu Gaul gehen, da sie immerhin auf einem Schlachtfeld steht.

Nun folgt ein Blick auf die Konzerthalle in Biscotti, um etwas Screentime zu füllen. Aber glücklicherweise ist der Kampf zwischen König Leon und Oyakata interessanter. Es stellt sich auch heraus, dass König Leon ständig Biscotti angreift, weil sie ihr Volk kämpferisch unterhalten will. Es reicht nun mal nicht, die Wettkämpfe, die Biscottis Prinzessin veranstaltet, zu besuchen. Süßkartoffeln ernten oder irgendwelche Pseudo-Wasserspiele sind schließlich nicht seriös. Da muss ich dem König recht geben. König Leon glaubt auch nicht daran, dass sich etwas bessern wird, sobald die Prinzessin mehr Erfahrung mit Veranstaltungen hat.

Mit einem letzten Streich wird Oyakata außer Gefecht gesetzt. Sie macht sich nun auf, um Gaul zu finden. Setzt dabei gleich die drei Entführerinnen außer Gefecht und hält Gaul eine Standpauke, von wegen einfach so eine Prinzessin entführen zu lassen.

Dog Days

Die Prinzessin wird vom König freigelassen, sofern von Gefangennahme überhaupt gesprochen werden kann. Die Prinzessin soll so schnell wie nur möglich zurück nach Biscotti, um das Konzert zu halten. Aber die Zeit reicht nicht mehr aus, um rechtzeitig anzukommen.

Alles ist verloren…

aber da hat der Held ein zündende Idee: Transformation!

Dog DaysOder so ähnlich… der „Super-Hero-Express“ sieht eher wie ein Huckepack-Rennen aus. Wieso nimmt keiner den Chocobo?

Der Held beweist noch mal seine Blödheit, indem er den Prinzen nach seinem Namen fragt. Gaul heißt er, Gaul! So wie Pferd!

Er setzt ein bisschen Magie an seinen Füßen frei (hat er sich übrigens von Gaul abgeguckt, Gutenberg lässt grüßen) und springt damit weit weit weg und rennt noch viel schneller. Er rennt aber nicht schneller als die Begleiterin von Oyakata. Mithilfe seines Rings lässt Shinku ein Surfboard erscheinen. Dann muss er nicht mehr rennen. Oyakatas Begleiterin kann immer noch Schritt halten.

Dog DaysDann schaltet er den Turbo ein und die Ninjakatze hinter sich.

Beim Flug durch die Lüfte kann man nun etwas mehr off topic zurande ziehen und die amouröse Beziehung zwischen Held und Prinzessin stärken. Am Ende kommen Held und Prinzessin immer zusammen. Sieht man an Super Mario. Die Prinzessin ist auch erst vor kurzem Herrscherin geworden und hat wenig Erfahrung mit dem Staat. Shinku erklärt sich aber bereit, sie zu unterstützen.

Und sie kommen rechtzeitig an. Was kann man auch anderes von einem Helden erwarten? Während die Prinzessin singt, ruht der sich aus.

Dog Days

Was ich besonders toll finde, wenn direkt nach dem Insert Song der Ending Song kommt…

Bewertung:

Plot-/Charakterentwicklung: Kann man es als Charakterentwicklung bezeichnen, wenn König Leon sich Sorgen um die Prinzessin von Biscotti macht? Auf jeden Fall wird die Prinzessin ein wenig mehr charakterisiert und die anderen Charaktere (Gaul und Leon) kriegen mehr Substanz, auch wenn Gaul wie ein Idiot handelt. 1

Zufriedenstellung: Den Kämpfen zuzugucken hat wirklich mal Spaß gemacht, auch wenn der Schnitt wieder einmal grauenhaft war. Der Insert Song hätte echt nicht sein müssen, aber der wurde schon lange vorher angekündigt, deswegen war er nicht vermeidbar. Das Lied hingegen war zum fremdschämen. „Ich liebe dich“ ist wohl das beste Lied, dass eine Prinzessin dem Volk vorsingen kann. Im Volk gibt es sicherlich ziemlich viele Fanboys.  Ich verwette drei Groschen, dass die Prinzessin Shinku liebt. 3

Gesamt: 4

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s