[Episodenreview] Dog Days #1

In der Hoffnung, dass diese Serie nur eine Season lang ist, also nun „Dog Days“ aka das alternative „Zero no Tsukaima “ mit Tiermenschen.

Episode 1

Titel: Hero Born!

Was ich schon bemerken muss, ist, dass das Opening richtig gut ist. Größenteils liegt es an Nana Mizuki, aber das Opening hat keine Standardsequenzen und kaum Standbilder. Die Animation ist schön anzusehen und Bewegungen sind fließend. War dort nicht ein Chocobo? Final Fantasy Referenz, omg!!

Wir befinden uns in Fronyard South Central in den Kokona Plains. Es regnet und donnert. Und so wie es scheint plant der Feind einen Angriff. Die Vorbereitungen konnten wir belauschen.

Dog DaysFliegende Insel. Wie originell.

In Biscotti wollen die Leute den Angriff der Feinde verhindern, um das Land und die Prinzessin zu schützen. Voll loyales Pack ist das. Aber irgendwie verständlich. Eine Loliprinzessin würde jeder beschützen wollen.

Die Chancen stehen aber schlecht, deswegen hat die Prinzessin noch ein Ass im Ärmel.

Dog DaysDog DaysSchon fast wie „Zero no Tsukaima“. Auch wenn der Mensch aus anderen Gründen in die Parallelwelt beschworen wird. Fragt sich jetzt, wer das wohl sein wird. Bestimmt der Typ mit den blonden Haaren aus dem Opening. Der scheint kein Japaner zu sein, er ist ja blond.

Und er kommt aus…

Dog DaysGanz schlecht, dass die Fansubber vergessen haben, diese Stelle zu übersetzen. Jetzt werden wir nie erfahren, wo der Held aufgewachsen ist…

Apropos Held: Er heißt Shin und wird immer von seiner Freundin Becky abgeholt. Shin ist auch so ein richtiger Sportfreak, denn er springt vom Balkon des 2. Stocks nach unten. Ich würde mich das nicht mal im ersten Stock trauen. Nun, die Animation des Sprungs war sehr… ich revidiere, dass mir die Animation gefällt. Man sollte nicht das Opening mit der Serie gleichsetzen. Merkt man doch an „Nyaruani“.

Shins Seiyuu ist gewöhnungsbedürftig.

Dog DaysNun, wenn das mal kein Grund ist, in eine Parallelwelt zu verschwinden. Shin muss sich nicht einmal Gedanken machen, dass er etwas aus der Schule verpasst.

Jetzt wird aber Shins Haarfarbe geklärt: Seine Heimatstadt ist Cornwall, deswegen ist er Brite. Und ein Leichtathletikfreak ist er auch. Er war sogar schon auf dem zweiten Platz eines Wettbewerbs. Wenn man nur von Leichtathletik spricht, wird er schon ganz aufgeregt.

Dog DaysUnd einen Stalker hat er auch schon. Lucky one!

Naja. Shin haut frühzeitig von der Schule ab, springt vom1. Stock runter und denkt sich noch dabei, dass die Stadt nicht besonders viele Trainingsmöglichkeiten hat. Dann ist doch Urlaub in Biscotti genau das richtige. Der Hund spießt den Dolch in den Boden ein Magiekreis erscheint, in den Shin hineingezogen wird. Der Hund springt ihm hinterher.

Dog DaysIch sollte nicht so voreilig sein und sagen, dass die BGM gut ist…

Er wird von der Prinzessin begrüßt und ist erst mal irritiert, weil sie Tierohren und -schwanz hat. Sie nennt ihn Held und fragt nach seiner Hilfe. Aber bevor sie alles erklären kann, beginnt das Feuerwerk.

Dog DaysDas Feuerwerk soll aber einen Kampf bedeuten. Seriously…

Eine Festung wird gerade vom Feind (Katzenmenschen) angegriffen und steht kurz davor eingenommen zu werden. Die Zeichnungen der Statisten könnten auch besser sein, wie ich so feststelle. Die Maincharaktere sollen sich vielleicht von denen abheben. Hundeprinzessin und Shin müssen sich beeilen und zum Kampf. Vielleicht können sie noch was erreichen?! Auf zum Vogel!!

Dog DaysÄhnelt doch einen Chocobo?! Der Rassenname Celkull klingt doch so ähnlich…

Auf dem Rücken des Cho Celkull geht es nun auf zum Schlachtfeld und die Prinzessin erklärt, worum es geht. Biscotti, ihr Reich, hat öfters mal Krieg mit dem Nachbarstaat Galette. Doch für Biscotti steht es schlecht. (Biscotti hört sich an wie etwas zu Essen, findet ihr nicht auch?) Der diesjährige Tag ist besonders schlimm, weil der Feind kurz vor dem Schloss steht. Und keine ihrer Krieger kann mit der Feldführerin des Feindes mithalten. Genau da kommt Shin hinzu, der ein würdiger Gegner für den Feind ist.

Dog DaysYou have a point there, hero-sama. Finde nun einen Weg, wieder nach Japan oder noch besser, nach Cornwall zu kommen, da sparst du dir den Flug, und die Serie ist nach 2 Episoden zu Ende.

Die Prinzessin ist sich aber sicher, dass Shin ihr doch helfen kann. Optimisten voran!

Und was haben wir hier?

Dog DaysJemanden, der die Schlacht kommentiert. Schlechte Comedyeinspielung Nummer 1.

Was jetzt passiert will ich kaum wiedergeben, so schlecht ist es. Es ist so eine Art Takeshis Castle. Die Feinde versuchen einen Parcours zu durchlaufen und werden von Biscottis Landsleuten daran gehindert. Ist ein feindliches Wesen getroffen, verwandelt es sich in ein Kätzchen und ist handlungsunfähig.

Dog DaysDog DaysDog Days…hört sich eher wie ein Wettkampf an.

Dog DaysEs ist wirklich ein Wettkampf. Niemand stirbt dabei oder wird ernsthaft verletzt. Wieso brauchen sie dann noch einen Helden? Diese ernste Story wird mit einem Mal lächerlich… Ich frage mich noch, ob es jemals Fanservice in der Serie gibt. Und eine Stimme, die sagt, dass man gerade eine Fanserviceszene gesehen hat.

Die Prinzessin zaubert einen Zauber auf den Vogel, damit er fliegen lernt. Zusammen fliegen sie los, um Shinku (Shin ist nur die Kurzform seines Namens) mit Waffen einzudecken. Das Maid-Schwadron will ihn in 30 Sekunden neu einkleiden… Aber Shin hat ganz andere Pläne.

Dog DaysDie Leute von Galette haben schon erfahren, dass die Prinzessin einen Helden beschworen hat. Der Prinzessin bleibt also nichts anderes übrig, als den Helden gebührend anzukündigen.

Dog Days

Bewertung:

Plot-/Charakterentwicklung: Es ist die erste Episode, deswegen passiert noch nicht so viel, aber was mir bis dahin geboten wurde, ist schon die Höhe. Im Lände wird ein Spiel gespielt, dass nicht gewonnen werden kann und deswegen muss ein Held her. Stellt sich noch die Frage, was bei einem Sieg gewonnen wird. Ohne Preise geht kein Wettkampf zu Ende. Wahrscheinlich bekommt Shinku eine Fahrkarte nach Hause. Auch Shinkus Motive zu bleiben, sind fadenscheinig nobel. Schließlich kann er bei diesem Wettkampf mal ein wenig für seinen Wettkampf in der real world trainieren. 1

Zufriedenstellung: Ich glaube, man hat sich hier wirklich an Material von „Zero no Tsukaima“, „Final Fantasy“ und anderem bedient, um eine Story zusammen zu schustern. Was in den ersten 10 Minuten noch interessant wirkte, wurde später nur noch lächerlich. BGM gefallen jetzt noch, Animation teilweise bis gar nicht, Zeichnungen wirken nur bei Maincharakteren richtig gut und OP sowie ED sind klasse, aber nicht originell. Und noch was wichtiges: Der Held ist wirklich ein Held! Er wird so überpowert dargestellt, ich glaube, Biscotti hat in der nächsten Episode gewonnen und wird in den nächsten Episoden weiterhin gewinnen. Geliebtes Foreshadowing, du hast hier wirklich die 6 Richtigen gezogen. 1

Gesamt: 2

Advertisements

kommentieren oder Ideen teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s